11/2020

Anlässlich des Weltfrühgeborenen-Tages berichten "Die Glocke" und "Der Patriot" in ihren Ausgaben am 17. November über die Familie unseres Schirmherren Simon Horn (herrH). Die Berichte finden sie unserem Presse-Archiv oder durch anklicken der Bilder unten.


Desweiteren berichtet am selben Tag der WDR in seiner Lokalzeit in einem Filmbeitrag über die Familie Horn. Der Chefarzt unseres Koopoerationspartners EVK Lippstadt, Dr. Lior Haftel, beschreibt im Anschluss die Arbeit mit Frühgeborenen, im Klinkalltag und im Rahmen der Sozialmedizinischen Nachsorge. Mit einem Klick auf das untere Bild gelangen sie zum Filmbeitrag.

11/2020

Kindermusiker herrH (Simon Horn) engagiert sich für Frühgeborene. Der Musiker & Songwriter übernimmt die Schirmherrschaft des Bunten Kreis OWL-Sonnenblume e.V.

Normalerweise füllt Simon Horn mit seinem Soloprojekt herrH (www.herrH.com) - Neue Deutsche Kindermusik für die ganze Familie - knapp 200 mal pro Jahr kleine und große Konzertsäle in ganz Deutschland, ist regelmäßiger Gast im Ki.KA und seine Videos werden millionenfach bei YouTube geklickt. Zeitgemäß und kindgerecht hat seine Musik in ganz vielen Familien mittlerweile ihren ganz festen Platz. Ob im Kinderzimmer, im Auto, auf einem Konzert oder wo man sonst noch gemeinsam Musik hört – herrH ist festes Familienmitglied. Seine Geschichten lassen Kinderaugen leuchten und bringen Eltern zum Schmunzeln. Seine Beats sind druckvoll und vielfältig:       

Gekonnt mischt er von Elektro, Pop, Rock, Funk und HipHop alles was in die Beine geht und Herzen bewegt. Seinen Stil könnte man „modern“ oder „am Puls der Zeit“ nennen, aber wenn man die Kinder fragt, dann ist herrH einfach nur „in“ und „cool“.

In diesem Jahr ist er Frühchenpapa geworden: Sein Sohn Moritz kam 10 Wochen zu früh zur Welt und sorgte "Mit Pauken und Trompeten" für einen intensiven Start ins Familienleben. "Vom ersten Moment an waren Ärzte, Schwestern, Therapeuten und auch der "Bunte Kreis OWL-Sonnenblume e.V." an unserer Seite. Für uns sind sie die größten Superhelden, da wir durch Ihre herausragende, professionelle und einfühlsame Arbeit heute zu dritt sein dürfen" reflektiert Simon Horn (herrH). Deshalb zögerte er nicht, als die Anfrage der Schirmherrschaft vom "Bunten Kreis OWL-Sonnenblume e.V." für die Schirmherrschaft kam. "Es ist mir eine große Ehre und absolute Herzensangelegenheit und ich freue mich auf spannende gemeinsame Ideen und Projekte, die hoffentlich ein Mutmacher für andere Familien sein können, die Ähnliches erlebt haben oder gerade erleben."

Das erste intensive Kapitel der Familiengeschichte hat der Musiker und Songwriter auch in einem Song verarbeitet. Das Lied „Mit Pauken und Trompeten“ erzählt von den ersten Tagen mit dem Frühgeborenen. Die Worte und Töne berühren, vermitteln Kraft und Zuversicht. Eigentlich hatte der Lippstädter das Lied nur als Erinnerung für Moritz geschrieben und um damit den Ärzten und Pflegenden zu danken, die sie in den letzten Monaten begleitet haben. Doch die positive Resonanz ist so groß, dass die Familie beginnt zu überlegen, ob sie ihre Geschichte mit diesem Song öffentlich machen soll. „Uns war es immer sehr wichtig, unser Privatleben zu schützen, aber die Chance anderen Familien in ähnlichen Situationen Mut zu machen, schlägt einfach jeden Zweifel!“ so Simon Horn. Deshalb ist „Mit Pauken und Trompeten“ jetzt für alle Interessierten unter www.familieH.com abrufbar. Da es sich um ein „Herzensprojekt“ handelt, ist es der Familie wichtig, aus den Einnahmen durch den Song keinen Gewinn zu erzielen. Teilerlöse kommen deshalb als Spende der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im EVK Lippstadt zu Gute.

11/2020

10/2020

Bielefelder Fußball-Westfalenligist VfL Theesen unterstützt die Arbeit der Bunten Kreise.

Bielefeld. Bunte Farben, Familien, die Hand in Hand kreisförmig nebeneinander abgebildet sind und eine fröhlich lachende, von Kindern gemalte Sonnenblume. Man könnte meinen, es geht um ein Kunstprojekt in einer Schule, doch weit gefehlt: Es geht um die neue Trikotpartnerschaft des VfL Theesen. Über Jahre hatte der VfL Werbung für ein Autohaus auf der Brust, nun für ein soziales Projekt.

Initiiert wurde das außergewöhnliche Projekt von Torwart-Trainer Johannes Ludwig (rechts im Bild), der den Vorstandsvorsitzenden Heinz-Werner Stork (links im Bild) schnell für seine Idee gewinnen konnte. Die Wahl fiel auf den Bunten Kreis OWL – Sonnenblume e.V.. Naheliegend, da Anke Brandwein, Ehefrau von VfL-Cheftrainer Andreas, die Geschäftsführung des Vereins inne hat.

„Der Bunte Kreis OWL bietet seit 2004 nachhaltige Unterstützungsangebote für Familien in besonderen Lebenssituationen“, erklärt Anke Brandwein. Im Rahmen der sozialmedizinischen Nachsorge, der frühen Hilfen und dem rein aus Spenden finanzierten Geschwisterprojekt SieRa werden Familien durch den Verein individuell begleitet, unterstützt und beraten. Zur Zeit begleiten wir ca. 85 Familien“, so die Geschäftsführerin.

„Ich fand es schon immer gut, wenn Werbung für die gute Sache gemacht wird. Ich finde, ein Fußballverein kann Werbeträger für gemeinnützige Zwecke sein, auch wenn er selbst auf Einnahmen angewiesen ist“, erklärt Ludwig, der die Kosten der Beflockung übernimmt. „Wenn man etwas gut findet und es realisiert werden soll, muss es jemanden geben, der den Stein ins Rollen bringt. Hier bin ich das gerne.“ Eine persönliche Verbindung zwischen Ludwig und dem „Projekt Sonnenblume“ gibt es nicht. „Der Verein ist mir über Anke Brandwein bekannt, die ich als sehr engagierte, altruistische und warmherzige Person kenne“, sagt Ludwig.

Eine Dauerlösung in Sachen Trikotwerbung soll es nicht sein. Heinz-Werner Stork erklärt: „Wir möchten mit unserer Unterstützung das Augenmerk auf die wichtige und zwingend notwendige Arbeit des Vereins Bunter Kreis Sonnenblume e.V. lenken und hoffen, dass der Verein durch diese Aktion weitere Unterstützer findet.“ Natürlich sei der VfL Theesen weiterhin auf der Suche nach einem neuen Trikotsponsor, aktuell sei das jedoch coronabedingt nicht leicht.

Selbst wenn sich ein neuer Trikotpartner finden würde, würde der VfL das Projekt Sonnenblume weiterhin unterstützen. „Die Trikots tragen wir an ausgesuchten Spieltagen oder bei Veranstaltungen“, so Stork. Soziales Engagement bedeute für den VfL Theesen motiviertes soziales Handeln. Sie investieren ohne Entlohnung Zeit in verschiedene Projekte. „Soziales Engagement zeigt, dass wir in der Lage sind, nicht nur an uns selbst zu denken“, so Stork.

Anke Brandwein freut sich über die kostenlose Werbung: „Wir sehen darin eine Möglichkeit, die Arbeit der Bunten Kreise, die es in ganz Deutschland gibt, bekannter zu machen.“

Quelle: NW vom 17.10.2020

 

 

10/2020

Quelle: Lippstadt am Sonntag vom 04.10.2020

06/2020

 „Innovative Desinfektionssäule für die Helfer in der Not“

 

Überraschung in der AWO-Geschäftsstelle in Gütersloh. Mit der innovativen Desinfektionssäule überraschte die HEPRO GmbH den Verein „Bunter Kreis OWL – Sonnenblume“.

 

Anke Brandwein, Geschäftsführerin des Vereins „Bunter Kreis OWL – Sonnenblume“ mit Sitz in der AWO-Geschäftsstelle in der Böhmer Straße, wurde von Christoph Wolter, Geschäftsführer der HEPRO GmbH aus Wiedenbrück aus Rheda-Wiedenbrück mit der neuen innovativen 5-Liter-Desinfektionssäule inklusive des Desinfektionsmittels überrascht.

 

„Wir sind hier alle begeistert. Hygienisch und ohne Batterien und dann entfällt auch noch das ständige Nachfüllen“, erzählt Anke Brandwein überzeugend. „Die gründliche Desinfektion der Hände schützt uns vor Viren, Pilzen und Bakterien. Kein Handdrücker mit einer neue Kontaktfläche, die im ungünstigen Fall auch zu Infektionen führen kann. Damit ist die potenzielle Gefahr einer Schmierinfektion vollständig gebannt.“

 

„Wir möchten uns beim Verein „Bunter Kreis OWL - Sonnenblume e.V.“ für Ihren außerordentlichen Einsatz bedanken. Auch in den sehr schwierigen Zeiten berät und besucht das Team des Vereins persönlich.“, so Christoph Wolter. „Wenn ein Kind schwer erkrankt, verunglückt, zu früh geboren wird oder eine Behinderung diagnostiziert wird, ändert sich das Leben für die betroffenen Familien schlagartig. Die Desinfektionssäule erlebt aktuell einer starken Nachfrage europaweit, u.a. führen wir seit einer Woche Gespräche mit Vertretern der schweizerischen und der spanischen Regierung. Wir finden, dass ehrenamtliche Tätigkeit für den Kreis Gütersloh auch aus dem Kreis Gütersloh unterstützt werden muss.“

Hygienisch, praktisch und stilvoll: Anke Brandwein vom Bunten Kreis OWL-Sonnenblume e.V. und Christoph Wolter von der HEPRO GmbH bei der Übergabe der Hygienesäule „FOOTSTEP HYGIENE by HEPRO“.

 

05/2020

Café Kinderwagen ONLINE

Das Café Kinderwagen kann auf Grund der aktuellen Situation leider derzeit nicht wie gewohnt stattfinden. Trotzdem möchten wir uns mit den Eltern austauschen und ihnen die Gelegenheit geben, sich zu erzieherischen, sowie gesundheitlichen Themen Tipps und Informationen von einer Fachkraft der Frühen Hilfen und einer Familienhebamme einzuholen.

Die Eltern können sich dazu dienstags zwischen 10 und 10.30 Uhr unter folgendem Link einloggen und nehmen so an unserem Online-Meeting teil:

https://global.gotomeeting.com/join/219985341

 Themen:

 02.06.2020 (Durch-) Schlafen, - Jedes Kind schläft anders!

 09.06.2020 Liebevolles Füttern- Stillen, Flasche und Beikost

 

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Teilnahme über die „GotoMeeting“- Handyapp ist ebenfalls möglich. Rückfragen können auch ohne Verwendung der Videofunktion gestellt werden. Falls Sie Themenwünsche haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Katharina.Kerkhoff@verl.de!

05/2020

Zonta-Club spendet Fahrradhelme

Wir freuen uns sehr, dass uns der Zonta-Club Lippstadt zwei neue Fahrradhelme gespendet hat. Ab Juni möchten wir den Eltern der Kinderklinik in Lippstadt wieder leihweise zwei Fahrräder mit der entsprechenden Sicherheitsausstattung anbieten, um dem Klinikalltag in der Natur etwas entfliehen zu können. Ansprechpartnerin im Klinikum ist unsere stellvertretende Geschäftsführerin Eva Graefe, im Bild rechts, mit Susanne Musga vom Zonta-Club Lippstadt.

Zonta ist eine internationale Organisation von berufstätigen Frauen. Sie leisten ideelle Hilfe und finanzielle Unterstützung bei regionalen und weltweiten Service-Projekten.

Der Zonta Club Lippstadt wurde 1994 gegründet und hat zur Zeit 37 Mitglieder verschiedener Berufe.


05/2020

Wöchentliche Sprechstunde der Frühen Hilfen startet am 12. Mai

 

Aufgrund der Corona-Pandemie finden bereits seit Mitte März keine Willkommensbesuche des Verler Jugendamtes in Familien mit einem Neugeborenen statt. Da die Besuche bis auf weiteres auch nicht wieder aufgenommen werden können, bietet das Jugendamt ab 12. Mai jeden Dienstag von 9 bis 11 Uhr im Raiffeisengebäude (Bahnhofstraße 11a, 1. Obergeschoss) eine Sprechstunde für Eltern mit Kindern von null bis drei Jahren an. Als Ansprechpartnerin steht Katharina Kerkhoff, Fachkraft der Frühen Hilfen, zur Verfügung. Alle 14 Tage ist zudem eine Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegefachkraft des Vereins Sonnenblume e. V. vor Ort.

 

Während der Sprechstunde können die Eltern den „Verler Elternbegleiter“ sowie ein Willkommensgeschenk der Stadt abholen und sich gleichzeitig über familienrelevante Angebote, Betreuungs- und Bildungsmöglichkeiten für Kinder (auch in der aktuellen Corona-Situation) informieren. Die Sprechstunde richtet sich auch und besonders an Familien ohne Hebamme. Die hygienischen Schutzmaßnahmen werden während der Sprechstunde selbstverständlich eingehalten. Für Familien, die den persönlichen Kontakt nicht möchten, gibt es ab 11. Mai montags zwischen 8.30 und 12 Uhr unter Tel. 961-267 auch eine allgemeine telefonische Sprechzeit der Frühen Hilfen zu den oben genannten Themen.

04/2020

Quelle:

04/2020

Zweithelfer-Buchladen eröffnet Online-Shop

Der Lippstädter Zweithelfer-Buchladen geht in der Corona-Krise neue Wege. Das Ladenlokal in der Fleischhauerstraße 27 ist geschlossen. Doch der Verkauf von Second-Hand-Büchern für einen guten Zweck geht weiter – nur jetzt eben online. Die ausgewählten Bücher werden direkt nach Hause geliefert oder mit der Post verschickt.

Die Erlöse aus dem Online-Shop und dem Buchladen gehen auch in diesem Jahr wieder an den Verein Bunter Kreis OWL-Sonnenblume.

Der Bunte Kreis unterstützt nach Angaben der Zweithelfer-Vorsitzenden Kirsten Stichling (Foto) Familien mit chronisch kranken oder behinderten Kindern, mache aber auch Angebote für gesunde Geschwisterkinder. Im vergangenen Jahr haben die Zweithelfer nach eigenen Angaben 10 000 Euro mit Buchverkäufen, Aktionen und Spenden zusammengetragen. (Text und Foto: Der Patriot)

 

03/2020

Absetzung der Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder des Bunten Kreises OWL - Sonnenblume e.V,
auf Grund der aktuellen Situation und der weiterhin hohen Infektionsrate des Corona Virus, wird die MGV am 18.03.2020 nicht stattfinden.


Wir bitten um Verständnis.

Es wird fristgerecht ein neuer Termin versendet werden, vorraussichtlich in den Herbstmonaten.

Viele Grüße
Anke Brandwein

03/2020

Buter Kreis OWL-Sonnenblume e.V. auf der ersten Lippstädter Familienmesse "FamiLi" vertreten

Im Rahmen der ersten Lippstädter Familienmesse vertraten unsere Mitarbeiterinnen Sandra Täger, Marion Jürgensmeier sowie die Geschäftsleitungen Eva Graefe und Anke Brandwein den Verein Bunter Kreis OWL-Sonnenblume e.V.

Zahlreiche Eltern informierten sich über die Arbeit und unseres Vereins sowie zu den Angeboten, die wir in Kopoperation mit dem EVK Lippstadt durchführen.

 

01/2020